Inter­club-News
Drei Siege zum Sai­son­start für Bären 1
Die Bad­min­ton Bären haben eine anstren­gende, aber erfolg­rei­che Woche hin­ter sich. Gleich drei Inter­club-Begeg­nun­gen stan­den letzte Woche auf dem Pro­gramm.
5:2 gegen Uzwil 4
Den Start­punkt in die neue Sai­son setzte das vor­ge­zo­gene Spiel der drit­ten Runde, in dem die Bad­min­ton Bären aus­wärts gegen den letzt­jäh­ri­gen Grup­pen­sie­ger Uzwil 4 antre­ten muss­ten. Die Bären über­zeug­ten durch­wegs, ein­zig der ehe­ma­li­gen NLA-Spie­le­rin Kath­rin Ger­mann-Alder gelang es, zwei Siege für die Uzwi­ler zu errei­chen. Im Damen Dop­pel schei­ter­ten Corina Tri­pet und Sonja Dät­wy­ler aber nur knapp im drit­ten Satz gegen die deut­lich bes­ser klas­sier­ten Uzwi­le­rin­nen. Die bei­den Rück­keh­rer Domi­ni­que Wid­mer und Yan­nik Graf sieg­ten über­le­gen in den HE2 und HE3 — sie gaben pro Satz weni­ger als zehn Punkte ab. Ledig­lich Sil­van Frank musste im HE1 einen Satz abge­ben. Er gewann am Ende aber doch deut­lich gegen Uzwils Cap­tain Remo Zehn­der. Am Ende reis­ten die Bären mit einem 5:2-Sieg und zwei Punk­ten zurück nach St. Gal­len.
4:3 gegen Rhein­tal
Am Sams­tag folgte das erste Heim­spiel gegen die BV Rhein­tal. Eine beson­dere Begeg­nung für den Bären-Cap­tain Yan­nik Graf, der bis letzte Sai­son noch für Rhein­tal antrat. Auf­grund einer kurz­fris­ti­gen Absage musste Patrick Zech in der ers­ten Mann­schaft ein­sprin­gen. Er erle­digte seine Auf­gabe aber mit Bra­vour und gewann das HE3 mit 26:24 und 23:21 in zwei sehr knap­pen Sät­zen. Es sollte der ein­zige Ein­zel-Sieg blei­ben. Sowohl Yan­nik Graf im HE2, als auch Mads Peter­sen im HE1 schei­ter­ten knapp in drei Sät­zen. Auch im Her­ren Dop­pel gelang es Mads/Paddy nicht, mehr als einen Satz zu gewin­nen. Der mehr­fa­che Schwei­zer Meis­ter Hubert Mül­ler war zu stark. Es war also an den Damen, die Par­tie für die Bären zu wen­den. Petra Peter­sen und Corina Tri­pet gewan­nen das Damen Dop­pel in drei Sät­zen. Nach dem knap­pen Erfolg im Dop­pel, war bei Petra die Schlag­si­cher­heit zurück und sie domi­nierte das Damen Ein­zel. Das Mixed Dop­pel musste über Sieg oder Nie­der­lage ent­schei­den. Dabei lies­sen Yan­nik Graf/Corina Tri­pet nichts anbren­nen und sieg­ten in zwei Sät­zen. Nach zwei Spie­len führ­ten die Bären die Tabelle der 2. Liga mit 4 Punk­ten an.
4:3 gegen Vitu­du­rum 2
Zum Abschluss der inten­si­ven IC-Woche stand am Sonn­tag das Aus­wärts­spiel gegen BSC Vitu­du­rum 2 auf dem Pro­gramm. Das Datum kam sehr unpas­send für die Mann­schaft — mit Tina Kret­zer, Lars Scheib­ling und Cyrill Lip­pu­ner muss­ten gleich drei Ersatz­leute auf­ge­bo­ten wer­den. Die­sen merkte man die Ner­vo­si­tät aber nicht an. Im Her­ren Dop­pel hiel­ten Lars und Cyrill her­vor­ra­gend mit den favo­ri­sier­ten Win­ter­thu­rern mit und unter­la­gen erst im drit­ten Satz mit 19:21. Nach­dem auch das HE2 und das Damen Dop­pel ver­lo­ren gin­gen, stan­den die Bären mit dem Rücken zur Wand. Cyrill Lip­pu­ner gewann im HE3 über­ra­schend deut­lich den ers­ten Erfolg für die Bären, und das in sei­nem aller­ers­ten 2. Liga-Ein­satz. Sonja Dät­wy­ler dop­pelte mit einem Sieg im Damen Ein­zel nach und sicherte den Bären einen Punkt. Im Mixed Dop­pel stan­den Tina Kret­zer und Yan­nik Graf einer star­ken Paa­rung aus dem frisch­ge­ba­cke­nen Vater Roger Wal­ser und der ehe­ma­li­gen NLB-Dame Diana Kulik gegen­über. Das Match ver­lief äus­serst aus­ge­gli­chen. Im drit­ten Satz bei 18:19 lagen beide Bären auf dem Nach­bar­feld auf dem Boden, als Diana den Ball ins Netz ver­senkte. Die­ser Punkt erwies sich als ent­schei­dend. Tina und Yan­nik wehr­ten in der Folge zwei Match­bälle ab und sieg­ten 21:10, 13:21, 23:21. Zum Schluss gelang Yan­nik der Über­ra­schungs­coup gegen den Senio­ren Schwei­zer­meis­ter Pas­cal Kaul in zwei knap­pen Sät­zen mit 21:19 und 21:19. Ins­ge­samt resul­tierte erneut ein 4:3-Erfolg für die Bären.
3. Liga-Mann­schaf­ten haben noch Poten­zial
Wäh­rend die Bären 1 alle drei Matches gewin­nen konn­ten, gelang den bei­den 3. Liga-Mann­schaf­ten kein opti­ma­ler Sai­son­start. Die Bären 2 schlu­gen zwar den BC St. Gal­len mit 5:2, unter­la­gen aber anschlies­send dem Team Liech­ten­stein mit 2:5. Die Bären 3 ver­lo­ren sowohl gegen Tro­gen-Spei­cher (1:6), als auch gegen Bazen­heid (3:4). Ein­zig Cyrill Lip­pu­ner ist im Ein­zel noch unge­schla­gen.

Add Comment