Weitere Tests mit neuer Zählweise

Der Bad­minton-Weltver­band BWF führt in Kürze weit­ere Tests im Hin­blick auf eine mögliche Änderung der Zählweise durch: Nach­dem bere­its von August bis Okto­ber 2014 und von Feb­ru­ar bis April 2015 unter­schiedliche „Scor­ing Sys­tems” aus­pro­biert wor­den und entsprechende Rück­mel­dun­gen (Match-Dat­en, Feed­back von Spiel­ern, Tech­nis­chen Offiziellen etc.) aus­gew­ertet wor­den waren, wird es von Sep­tem­ber 2016 bis Dezem­ber 2017 eine neuer­liche Test­phase geben. Beim Annu­al Gen­er­al Meet­ing (AGM) 2018 der BWF, der Mit­gliederver­samm­lung in rund zwei Jahren, kön­nte es dann einen Vorschlag zur Ein­führung ein­er neuen Zählweise geben. Das zu tes­tende Sys­tem — „Drei Gewinnsätze bis elf Punk­te” ~ sieht zwei Vari­anten vor: Ste­ht es 10:10, gewin­nt die Seite, die zuerst zwei Punk­te Vor­sprung hat. Kommt es dabei zum Stand von 14:14, entschei­det der näch­ste Punkt (15:14). Die zweite Option bein­hal­tet eine 3‑Punk­te-Chal­lenge, in deren Rah­men die Seite, die zuerst drei Punk­te erzielt hat, den Satz gewin­nt. Gew­ertet würde der jew­eilige Satz mit 11:10 (3:2), 11:10 (3:1) oder 11:10 (3:0). An dem Test kön­nen sich Aus­richter von’ Lev­el 3 BWF Grand Prix-Turnieren, von Lev­el 4 BWF-Turnieren (Inter­na­tion­al Challenge‑, Inter­na­tion­al Series- und Future Series-Turniere) und von allen Turnieren im Jugend­bere­ich, die inter­na­tion­al sank­tion­iert sind, beteiligen.

Add Comment