Wei­tere Tests mit neuer Zähl­weise

Der Bad­min­ton-Welt­ver­band BWF führt in Kürze wei­tere Tests im Hin­blick auf eine mög­li­che Ände­rung der Zähl­weise durch: Nach­dem bereits von August bis Okto­ber 2014 und von Februar bis April 2015 unter­schied­li­che „Sco­ring Sys­tems” aus­pro­biert wor­den und ent­spre­chende Rück­mel­dun­gen (Match-Daten, Feed­back von Spie­lern, Tech­ni­schen Offi­zi­el­len etc.) aus­ge­wer­tet wor­den waren, wird es von Sep­tem­ber 2016 bis Dezem­ber 2017 eine neu­er­li­che Test­phase geben. Beim Annual Gene­ral Mee­ting (AGM) 2018 der BWF, der Mit­glie­der­ver­samm­lung in rund zwei Jah­ren, könnte es dann einen Vor­schlag zur Ein­füh­rung einer neuen Zähl­weise geben. Das zu tes­tende Sys­tem — „Drei Gewinn­sätze bis elf Punkte” ~ sieht zwei Vari­an­ten vor: Steht es 10:10, gewinnt die Seite, die zuerst zwei Punkte Vor­sprung hat. Kommt es dabei zum Stand von 14:14, ent­schei­det der nächste Punkt (15:14). Die zweite Option beinhal­tet eine 3-Punkte-Chal­lenge, in deren Rah­men die Seite, die zuerst drei Punkte erzielt hat, den Satz gewinnt. Gewer­tet würde der jewei­lige Satz mit 11:10 (3:2), 11:10 (3:1) oder 11:10 (3:0). An dem Test kön­nen sich Aus­rich­ter von’ Level 3 BWF Grand Prix-Tur­nie­ren, von Level 4 BWF-Tur­nie­ren (Inter­na­tio­nal Chal­lenge-, Inter­na­tio­nal Series- und Future Series-Tur­niere) und von allen Tur­nie­ren im Jugend­be­reich, die inter­na­tio­nal sank­tio­niert sind, betei­li­gen.

Add Comment